Friedrich-Ebert-Realschule
Friedrich-Ebert-Realschule

Profilgruppe „Pädagogik, Biologie, Psychologie“

Dies Profilgruppe behandelt das Miteinander leben/ Erwachsen werden aus pädagogischer, biologischer und psychologischer Sicht und gibt Einblicke in unterschiedliche Themenfelder des Erziehungs- und Sozialwesens.

 

 

 

 

1. Themenfeld „Persönlichkeit und Entwicklung“
In diesem Themenfeld liegt der Schwerpunkt der Pädagogik im Bereich der Entwicklungsaufgaben eines Kindes. Im Unterricht werden wir folgende Fragen beantworten: Wann kann ein Kleinkind „ich“ sagen? Wann spricht es die ersten Worte? Ab wann können Kinder wirklich miteinander spielen? Die Biologie begleitet dieses Themenfeld und zeigt auf, welche Bedeutung dabei die körperliche Entwicklung eines Kindes hat.
Wenn sich ein Kind nun im Laufe der Jahre zu einer Persönlichkeit entwickelt hat, dann wird es uns auch interessieren, wie eine bestimmte Persönlichkeit zum Ausdruck gebracht wird und wonach Menschen „klassifiziert“ werden. Steht eine schmale Oberlippe wirklich für Kontaktarmut? Deutet ein eckiges und spitzes Kinn auf eine perfektionistische Veranlagung? Weisen anliegende Ohren auf ein Bedürfnis nach Harmonie hin? Unter diesem Gesichtspunkt brauchen Unternehmen keine Vorstellungsgespräche mehr führen, oder...?

2. Themenfeld „Lernen & Gedächtnis“
Es gab einmal einen Lehrer, der hat seinem Pferd das Rechnen und andere Künste beigebracht. Der „kluge Hans“, wie sein Pferd genannt wurde, konnte addieren, subtrahieren, multiplizieren, dividieren, Wurzeln ziehen und vieles mehr. Ging dort wirklich alles mit rechten Dingen zu oder wurde ein „Trick“ angewendet?
Warum verstoßen Menschen häufig gegen Regeln, obwohl sie mit erheblichen Konsequenzen zu rechnen haben? Ausgehend von diesen und anderen interessanten und realitätsnahen Fragestellungen beschäftigen wir uns mit grundlegenden Lernprozessen, die unser Verhalten in unterschiedlichen Situationen bestimmen. Zudem zeigen wir aus biologischer Sicht, wie die Aufnahme und Verarbeitung von Informationen auf neuronaler (das Nervensystem betreffender) Ebene verläuft.
In diesem Zusammenhang wird auch das Gedächtnis ein zentrales Thema sein. Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Softwareprogramme und Spiele, die für alle gängigen Spielkonsolen angeboten werden. Das Angebot reicht hierbei vom „Think- Logiktrainer“ über „Dr. R. Knizias Logik- Coach“ bis hin zum berühmten „Dr. Kawashimas Gehirn- Jogging“. Alle Programme versprechen, u.a. die eigene Gedächtnisleistung zu verbessern. Aber welche Prozesse laufen bei der Verwendung solcher Trainingsprogramme auf biologischer Ebene ab? Welche Ideen stecken hinter den Programmen und wie kann ich wichtige Erkenntnisse auch für meine eigenen Lernprozesse nutzen?
Die Pädagogik wird sich in diesem Bereich stärker auf die Medienwelt konzentrieren und folgende Fragen beantworten bzw. diskutieren: Sind die „Simpsons“ eine Serie für Kinder? Warum kommen Bücher wie „Pippi Langstrumpf“, „Der Räuber Hotzenplotz“ oder „Harry Potter“ so gut bei Kindern an?

3. Themenfeld „Soziales Verhalten“
Dieses Themenfeld ist sehr breit gefächert und beinhaltet daher auch viele unterschiedliche Inhalte, die hier nur kurz skizziert werden sollen:
Typische Geschlechterrollen: Der Mann ist breitschultrig, er raucht und trinkt und liebt Fußball. Die Frau ist blond, hat die Maße 90-60-90, redet viel und kauft gern ein. Ist das wirklich so?
Aggression: Was geschieht in/ mit meinem Körper, wenn ich aggressiv bin? Warum verletzen wir andere? Steigert das Spielen von sog. „Ego- Shootern“ die Gewaltbereitschaft?
Diskriminierung: Was ist das und wie kommt sie zustande?

4. Themenfeld „Gesundheit“
Jeder kennt ihn und auch jeder wird in regelmäßigen Abständen mit ihm konfrontiert, auch in jungen Jahren: „Stress“! Aber was genau ist Stress? Wie macht er sich körperlich bemerkbar und welche Folgen kann er haben? Ist es wirklich eine Situation (z.B. die nächste Klassenarbeit), die Stress verursacht oder spielen andere wichtige Faktoren bei der Entstehung von Stress eine Rolle? An dieser Stelle werdet ihr Techniken des Stressabbaus (Entspannungsübungen) erarbeiten und selbst ausprobieren. Die Pädagogik ergänzt das Themenfeld durch die Inhalte Hygiene, Ernährung und medizinische Versorgung im Säuglingsalter.

5. Themenfeld „Partnerwahl“

Liebe ist...?

Städtische

Friedrich-Ebert-Realschule
Potsdamer Str. 2
46145 Oberhausen

Tel 0208 -375 89 80 0208 -375 89 80

Fax 0208 -375 89 87

 

friedrich-ebert-realschule@oberhausen.de

Unsere Kooperationspartner:

Agentur für Arbeit/BIZ

AWO

Jugendkunstschule

Oberhausen

KI – Kommunales

Integrationszentrum

LGH – Landes-Gewerbeförderungsstelle

des Handwerks

Musikschule Thies

Schulpsychologische

Beratungsstelle

Stadtbücherei Oberhausen

TC 69 Sterkrade

WAZ/NRZ (Zeus-Projekt)

ZdI Mülheim, Fördernetzwerk für MINT-Schulen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Friedrich-Ebert-Realschule Oberhausen